Tischtennis

Neu

<iframe src="https://www.mytischtennis.de/club-module/club/qttrlist/clubNr/175005/fedNickname/WTTV" height="100" width="300"> </iframe>

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Tischtennisabteilung

Hier findet ihr alles rund um unsere Abteilung, sowie akutelle Infos und Fotos.

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik, einfach unter Anschriften in Kontakt treten.

 

<iframe height="100" width="300" src="http://www.mytischtennis.de/club-module/club/teams/clubNr/175005/fedNickname/WTTV"> </iframe> 

Im letzten Jahr ist der TT-Nachwuchs des TV Borken in die höchste deutsche Schülerklasse aufgestiegen.

Weiterlesen

Zur Rückserie wechselt der 17-jährige Yannik Quindeau vom DJK Duisburg-Buchholz zum TV Borken.
Bedingt durch einen Wohnungswechsel nach Borken,...

Weiterlesen

Die 1. A-Schüler ist im letzten Jahr wieder in die höchste deutsche TT-Schülerklasse aufgestiegen. Mit einer jungen Mannschaft ging der TV Borken in...

Weiterlesen

Im Spiel der beiden Tabellennachbarn (Platz 6 gegen Platz 5) war von Beginn an ein spannendes Spiel zu erwarten.

Weiterlesen

Anbei erhaltet ihr als Downlaod (PDF) den Vereinsspielplan für die Rückrunde der Saison 2016/2017

Weiterlesen

Zum 80. Geburtstag gratulieren wir unserem ehemaligen und langjährigen Abteilungsleiter Reinhard Trinks. Bis heute ist Reinhard "treuer Fan" bei den...

Weiterlesen

Herren-Landesliga:

TV Borken  - TUS Recke = 9:2 (27:11 Sätze)

Der TVB überrollte die Gäste von Beginn an. Wie so oft in dieser Saison gingen alle

Weiterlesen

Jugendfahrt der TT-Abteilung zum Fußball

Im letzten Jahr veranstalte die TT-Abteilung erstmalig die Jugendfahrt zum Fußball, und alle freuten sich...

Weiterlesen

Jugend-NRW-Liga

TV Borken - TTC BW Datteln = 8:6 (27:26 Sätze)

Der TVB begrüßte zum Top-Spiel des 4.Spieltags die Gäste aus Datteln in der ...

Weiterlesen

Der TV Borken gewinnt die Königsklassen der TT-Kreismeisterschaften

Michel Hinricher gewinnt die Herren-A-Klasse und Marlon Thies die Jugend-A-Klasse

...

Weiterlesen

Albert Stegger vom TV Borken wird 80 Jahre

BORKEN. Ohne den Schläger in der Hand fehlt ihm etwas. Und ohne Albert Stegger würde dem TV Borken ein Original fehlen. Dass er im Tischtennis-Kreis Westmünsterland mit bisher knapp 1500 Einsätzen im Ligabetrieb Rekordhalter ist, wird ihm schnuppe sein. Auch dass er der älteste Aktive in diesem Bereich ist. Denn sein Antrieb ist der Ehrgeiz und seine Faszination für diesen Sport, der ihn ein Leben lang begleitet. Heute wird Albert Stegger 80 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten sammelt der Abwehrspezialist für den TV Borken Punkte an der Platte. Ende offen.

Microsoft-Gründer Bill Gates erblickte das Licht der Welt, Albert Einstein starb, in Deutschland wurde die Bundeswehr gegründet, in Wolfsburg feierte Volkswagen die Produktion des millionsten Käfers.All das passierte in jenem Jahr, als Stegger 1955 seinen Mitgliedausweis vom TV Borken ausgestellt bekam und seine Begeisterung für die schnellsten Rückschlagsportart der Welt zur Entfaltung kam. Drei Jahre später, 1958, stieg er mit dem TVB aus der Kreisliga in die Bezirksklasse auf. Seine Mitstreiter hießen damals Reinhard Trinks, Dirk Nottarp, Richard Schierenberg und sein Bruder Werner. Nur weitere drei Jahre später ging’s für Stegger und den TVB erstmals hoch in die Bezirksliga. Bis 1980 war der Elektromeister für die Erste aktiv. Zu seinen Höhepunkten in früheren Jahren gehörte auch das Duell mit einer Stadtauswahl gegen den damaligen Bundesligisten TTV Metelen Anfang der 70er Jahre.

Aktuell schlägt er in der fünften Mannschaft des TVB den Gegnern in der 2. Kreisklasse die Bälle um die Ohren. Vor Herausforderungen stellt er aber auch nach wie vor den klubinternen Nachwuchs. „Er ist extrem trainingsfleißig. Bei unserer Jugend ist er als Gegner heiß begehrt. Die spielen gerne gegen einen solchen Abwehrstrategen“, berichtet Abteilungsleiter Frank Blicker. „Gegen Albert Stegger spielen, das ist wie gegen eine Gummiwand schlagen. Er gibt keinen Ball verloren. Die kommen immer wieder zurück.“

Was aber wohl weniger an seinem besonderen, antiquierten Schläger liegt. Mit ihm hat er beim TV Borken ein Alleinstellungsmerkmal erlangt. Denn Stegger ist, wie in Fachkreisen genannt, ein „Brettchenspieler“. Zwischen dem Holz und der dünnen Gummibeschichtung fehlt bei seinem Schläger der branchenüblich eingearbeitete Schwamm. Die Oberfläche ist dadurch nicht so griffig, die Bälle verlassen sein Spielgerät mit einem helleren „Klack“.

Und Stegger hat sein Ballgefühl längst vererbt. Sein 19-jähriger Enkel Jannik Weidemann steht für die Erste in der Landesliga seinen Mann. Vor fünf Jahren hatten sie einen gemeinsamen Auftritt in der vierten Mannschaft, spielten in einem Doppel Seite an Seite.

Aber nicht nur als fleißiger Punktesammler bringt sich Stegger in den Klub ein. Netze defekt oder Platten mit Macken? Der handwerklich begabte Stegger ist schnell zur Stelle. Ebenso zuverlässig als Fan. „Ein Heimspiel unserer ersten oder zweiten Mannschaft ohne ihn – das gibt’s nicht“, sagt sein langjähriger Weggefährte und Ex-Abteilungschef Reinhard Trinks.

Was jedoch nicht der Grund war, warum der Klub Stegger im Jahre 1997 mit der goldenen und der westdeutsche Verband fünf Jahre später mit der silbernen Ehrennadel auszeichnete. „Das hatte er sich einfach verdient“, sagt Blicker über den Dauerbrenner an der eckigen Platte, der heute rundet. [Quelle Borkener Zeitung]

Auf dem Mannschaftsbild von 1961 oben v.l. R.Trinks, G.Wieging, W.Goßling, W.Stegger (der Bruder von Albert) unten v.l Albert Stegger, W.Bußkönning, K.Schmäing